Abschluss des Projektes DENTA

Discovering European Neighbours in the Third Age (DENTA) – Entdecke deine europäischen Nachbarn im 3. Lebensalter mit Interviews, Videos, Hintergrundinformationen und lebendigem Austausch

Webiste: http://www.denta-europe.eu/

Projektdauer: Oktober 2019 – September 2021

Wie leben europäische Nachbarn im 3. Lebensalter?

Im Rahmen des Erasmus+ Partnerschaftsprojekts “Discovering European Neighbours in the Third Age” (DENTA) arbeiteten 8 Organisationen aus 6 europäischen Ländern (Deutschland, Bulgarien, Rumänien, Serbien, Frankreich und Italien) von Oktober 2019 bis September 2021 zusammen, um anhand von über 120 Interviews mehr über das Leben von Menschen im Alter von 60 Jahren und älter zu erfahren. Ziel des europaweit einzigartigen Projekts war es, einen lebendigen Einblick in den Alltag von Menschen im dritten Lebensalter mit ihren Hobbys, Interessen, Herausforderungen und Wünschen zu geben und darüber hinaus ihre Lebensgeschichten kennenzulernen. Ein wichtiger Schwerpunkt war die soziale Eingliederung älterer Menschen, um ihnen die Möglichkeit zu geben, sich Gehör zu
verschaffen und ihnen den Respekt zu erweisen, der wichtige Teil der Gesellschaft zu sein, der sie tatsächlich sind. Darüber hinaus sollte ihre Bedeutung für jüngere Generationen und Menschen aus anderen europäischen Ländern hervorgehoben werden, um zu lernen und darüber nachzudenken, wie cdas dritte Lebensalter gestaltet werden kann.

Die auf der Projektwebsite denta-europe.eu präsentierten Ergebnisse bestehen aus mehr als 120 Interviews in Englisch und der jeweiligen Landessprache mit Fotos und mehr als 24 Fallstudienvideos. Die Entwicklung eines historischen “Zeitstrahls” und eine Sammlung sozioökonomischer Daten helfen, die Interviews im Kontext unterschiedlicher historischer und sozio-politischer Bedingungen dieser Generation in den verschiedenen Ländern zu verstehen. Anhand einer Analyse aller Interviews wurde ein Vergleich zwischen den Bedingungen der Befragten, ihren Aktivitäten und Interessen vorgenommen.

“Dieses Projekt war eine wichtige Gelegenheit, unsere Zusammenarbeit und das gegenseitige Verständnis zwischen den europäischen Nachbarn zu vertiefen. Es wurde eine Brücke zwischen den Generationen und zwischen Nachbarn in anderen europäischen Ländern geschlagen, es wurde sozusagen ein Band der Freundschaft vom Schwarzen Meer über Europa und das Mittelmeer bis zum Atlantik geknüpft. Die Ergebnisse der Interviews, der Begegnung und der Zusammenarbeit haben dazu beigetragen, Vorurteile abzubauen und das Bewusstsein für ein gemeinsames Europa zu stärken”,
sagte DENTA-Koordinatorin Carmen Stadelhofer.

Lese die gesamte Presseerklärung – hier klicken. 

Finden Sie alle Projektergebnisse auf der Website: denta-europe.eu

Aufruf zur Mitwirkung: kollektive Erstellung der Online Text-Foto-Sammlung

„Leben in Zeiten von Corona – Meine persönliche Erfahrung“ – ein Projekt der  Danube-Networkers

Alle Teilnahmebedingungen und Tipps für ein Thema sind auf Website: www.codanec.de

Das informelle Bildungsnetzwerk Danube-Networkers, mit Sitz in Institut ILEU in Ulm, lädt alle BürgerInnen Europas ein, an die online Text-Foto-Sammlung „Leben in Zeiten von Korona – Meine persönliche Erfahrung“, die ein Teil des Projektes www.codanec.de ist, mitzuwirken!

Online Konferenz und Partnertreffen 10. – 11.07.2020

Share beyond borders – New ways for care, communication and cooperation of elderly people along the Danube and in Europe in times of COVID-19″ – Neue Wege der Fürsorge, Kommunikation und Zusammenarbeit älterer Menschen entlang der Donau und in Europa in Zeiten von COVID-19“

10.07.2020 Fachkonferenz. Das Programm umfasst Impulsvorträge, eine Podiumsdiskussion mit europäischen Politiker/-innen und Expert/-innen morgens und Workshops nachmittags.

11.07.2020 Präsentationen und Austausch von guten Praktiken von zivilgesellschaftlichen Organisationen entlang der Donau und in Europa. Im Rahmen des Social Evening werden die Gewinner und die Beiträge zum CODANEC-Wettbewerb und zur Text-Foto-Sammlung „Leben in Zeiten von Corona“ ausgezeichnet.

Konferenzsprache ist Englisch, Übersetzungen in anderen Sprachen im Rahmen der Möglichkeiten. Registrierung erforderlich. Programm und Registrierungsformular werden zeitnah auf der Webseite codanec.eu veröffentlicht. Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projekts CODANEC vom Staatsministerium Baden-Württemberg unterstützt.

Mehr Informationen auf unserer Projektwebsite und auf unserer Konferenzwebsite folgen!

CODANEC Ausstellung vom 25. Juni bis 15. Juli im Haus der Begegenung Ulm, Deutschland

Ausgewählte Beiträge aus den CODANEC-Wettbewerben werden vom 25. Juni bis zum 15. Juli im Haus der Begegnung in Ulm ausgestellt.

Die Ausstellungseröffnung findet am 25. Juni um 18.00 Uhr statt. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation können wir unsere Vernissage nicht wie geplant durchführen.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Hauses der Begegnung besichtigt werden.

Website: http://hdbulm.de/
Anschrift: Grüner Hof 7, 89073 Ulm

Mehr Informationen zum Projekt: codanec.eu

Come together! – Kommt zusammen! Menschen in Zeiten von Corona durch Kultur verbinden

Die Ulmer Danube-Networkers ermutigen Menschen, sich per Videokonferenz an der COME TOGETHER Videokonferenz zu beteiligen, um Gemeinschaft und Kultur zu genießen, zu singen und zu musizieren, ob als Zuhörer*in oder aktive/r Teilnehmer*in Texte zu präsentieren.

Erfahren Sie mehr darüber, wie wir Kulturen verbinden, wie wir Solidarität stärken und wie wir uns auch in Zeiten der Cornona Krise begegnen.

Die Sessions finden regelmäßig statt!

Organisation: ILEU Team Ulm

Klicken Sie hier auf den Link für weitere Informationen: http://codanec.eu/come-together/

Danube-Excursions- ein Spiel für Jung und Alt ist online

Link zu dem Spiel: www.danube-excursions.eu

Das Online -Spiel Danube-Excursions hat zum  Ziel, Jung und Alt auf spielerische Weise Basiswissen über die zehn Donauländer zu vermitteln und die Mitspielenden zu einem Gespräch über diese Länder anzuregen.
Ein Memo, ein Quiz und ein Bereich Wissen sind die drei Hauptelemente.  Durch eine Kombination von Bildmotiven und Fragen werden die Spielenden herausgefordert, über das Internet oder andere Wissensquellen Informationen zu ausgewählten länderspezifischen Phänomenen aus den Bereichen Natur, Kultur und Alltag herauszufinden.

Das Spiel ist in 6 Sprachen verfügbar (deutsch, englisch, rumänisch, bulgarisch, serbisch und kroatisch). In dem Downloadbereich werden viele Materialien zur Verfügung gestellt.
Danube-Excursions  ist geeignet für ein Spiel in der Familie, Seniorengruppen, Schulklassen und  in intergenerationellen Gruppen.

Die ODDA-SCT Konversations-App der Danube-Networkers ist jetzt im Google Play Store verfügbar

Die im Rahmen des von der Baden-Württemberg Stiftung, der Heidehof Stiftung und der Stadt Ulm unterstützten Projektes Open Doors for Danube Countries for ALL (ODDA) wurde unter Federführung des Ulmer Projektteams ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Hilfsmittel zur niederschwelligen Kommunikation in Deutsch, Serbisch, Rumänisch, Kroatisch und Bulgarisch geschaffen.

Der erste Ansatz waren Listen auf Papier mit 450 Fragen und Antworten zur einfachen Kommunikation. Bei Serbisch und Bulgarisch waren wegen der kyrillischen Schrift sehr schnell Grenzen erreicht. Nur mit Lautschrift wäre das ggf. lösbar gewesen.

Continue reading “Die ODDA-SCT Konversations-App der Danube-Networkers ist jetzt im Google Play Store verfügbar”